Verfasst von: madkaz | Juni 19, 2009

Ein Tag Erholung…..

……musste sein ! Vorgestern bei schönstem Wetter  in der, laut Wolfgang HH, schönsten Stadt der Welt., mit dem besten Sohn der Welt.  Abends dann bei der besten Band der Welt, was kann ich mir da noch mehr wünschen? Ganz einfach, ich will mehr solcher Tage! Ohne bescheiden zu sein, der beste Madkaz der Welt hat mehr solcher Tage verdient. Jawoll !!!

Aber mal der Reihe nach:

Um 8:45 Uhr ging’s ab Richtung Hamburg.

Viertel nach 12 Ankunft.

Bis 17:00 Uhr Stadtbummel, Futtern, Tränken, Sight-Sehen, dann ab zum Bahnhof,  Klamotten einschließen und Richtung Sporthalle „Hochbahnen

Von ca 17:30 bis 20:00 Uhr warten warten warten Mann, das dauert.

20:00 endlich gehts los „Westerland“ als Opener und die nächsten 2 3/4 Stunden gehts tierisch ab. Wer gedacht hat, ein gratis Konzert wäre eine Art „Ärzte Light“ Konzert, der hatte sich getäuscht ! Ich wette es war das „Beste Konzert der Welt“ Ärzte Hamburg 17.06.2009 21-43-33

Heute ist meine Stimme fast schon wieder da, ich kann auch einigermaßen hören. Da bleibt wohl nix zurück. Meinen besten Dank an meinen Sohn Christopher,  an den DÄOF und an BelaFarinRod!

Advertisements
Verfasst von: madkaz | Juni 17, 2009

Heute geht´s zu den……

Ärzten, Kurztripp nach Hamburch, zu einem gratis Fankonzert mit meinem Sohnerich, FREU !!!

Verfasst von: madkaz | Juni 14, 2009

Linux Einstieg….

……und vielleicht Umstieg. Eigentlich wollte ich Linux und Windows parallel auf meinem Netbook installieren, aber mein eingleisiges Gehirn kann wohl nicht mit zwei Betriebssystemen gleichzeitig umgehen, und so habe ich mir meine Windows-Partition zerschossen. (Jammer) Gott sei dank habe ich meine ganzen Fotos und Excel Dateien vorher gesichert (uff).
Mal sehen ob ich den Umstieg schaffe.
Nebenbei haben Katze und ich heute ein kleines Stück Kuchen in Oberhausen gegessen. Dort ist ein parkähnliches Einkaufszentrum namens Centro, jede Menge Futter- und Glucker-Krippen, ein richtiger Kinder Park, Riesenkino, Meeres Aquarium, Modellbahn Ausstellung und jede Menge wechselnde Events. Wie schon erwähnt gibt’s auch Kuchen.

Stückchen Kuchen

Ich habe es  fast ganz aufgegessen !!!

Weiterlesen …

Verfasst von: madkaz | Juni 11, 2009

Ca 100 Seiten…..

……Schatz im Silbersee habe ich jetzt gelesen. Ist gar nicht so langweilig wie ich dachte, und ich konnte sogar was lernen.

1. Schwarze, in dem Buch auch liebevoll „Neger“ oder „Nigger“ genannt sind untreu, tratschen und saufen viel, und man darf sie ungestraft verhauen.
2. Indianer oder Indsman sind entweder rote Teufel oder edle Wilde, verhauen darf man sie nicht so ohne weiteres. Sie werden allerdings aussterben, so ist nunmal der Lauf der Welt.
3. Egal wie groß der wilde Westen ist, er ist nicht groß genug.
4. Es gibt in dem Buch bisher nur No-Names, Banditen oder Deutsche.
Franzosen, Belgier, Italiener oder Östereicher schienen nie bis in den wilden Westen vorgedrungen zu sein, jedenfalls in den ersten 100 Seiten. Was zum Teufel suchen jetzt die ganzen Ami´s dort?
5. Die Deutschen sind alle aufrechte, gute, bärenstarke „Westman“, die nie danebenschießen, eine Falle schon 100 km gegen den Wind riechen, höchstens weich werden, wenn sie der Heimat gedenken, und dem guten was aus ihr kommt, zum Beispiel dem Käse, und überhaupt die Allerbesten,  in Ewigkeit Amen.

Oh Mann!!!

Verfasst von: madkaz | Juni 5, 2009

Es gibt Sachen…..

die hätte ich nie geglaubt. Zum Beispiel, dass ich noch mal heirate, oder bei „Kid Rock“ das Radio lauter drehe, statt es auszuschalten. Genausowenig hätte ich erwartet aus der Bücherei zu stapfen, und ein Buch von Karl May mitzunehmen.

Eigentlich ist Jürgen von der Lippe daran schuld, besser gesagt, das von ihm inszenierte Hörspiel „Ja Uff erstmal!“, das ich mittlerweile schon dreimal gehört und für saugut befunden habe. Und deshalb GENAU DESHALB bin ich vorgestern aus der Bücherei gestapft mit dem „Schatz im Silbersee“ unterm Arm, und was noch schlimmer ist:

ICH WERDS LESEN !!!! JEDE VERDAMMTE SEITE !!!

Und ich weiß schon, bei jeder verdammten Seite werde ich mich fragen: „ Wann kommt endlich DIESER WINNETOUCH?“ und schuld daran ist nur Jürgen von der Lippe.

Und jetzt lese ich weiter, Tschüß!

(P.S. beim Silbersee Film gabs keinen scheiß schwarzen Panther!)

Verfasst von: madkaz | Juni 5, 2009

Da hat doch der Rudi….

Assauer einen dicken Streit mit seiner Simone, und lässt sich laut Bild Zeitung auch noch dabei knipsen. Das natürlich nicht irgendwo, sondern standesgemäß auf Sylt. Zu den auf den Fotos dargestellten Handgreiflichkeiten sei es aber nicht gekommen, wie beide einhellig erklärten. Die Bilder davon sind also gefälscht, der Tritt in den Schritt  ein Abschiedsgruß an einen alten Freund? Alles falsch verstanden?

Es klingt jetzt vielleicht gehässig, aber ich mag sowas. Der sonst so coole Rudi flippt mal richtig aus. Das macht die ganzen Promis  doch wieder so schön menschlich. Sie unterscheiden sich wirklich in nichts von den Loosern, die nachmittags bei Vera, Birte, Dörte oder wie die alle heißen auf der Couch sitzen,und sich auf Teufel komm raus angiften. Sie haben nur mehr Geld, aber davon kann man offensichtlich auch  keine Klasse kaufen.

Nur eins stört mich: Der Satz von Rudi Assauer,  „Ich weiß, ich habe Scheiße gebaut.  Aber ich lege Wert darauf, dass ich sie nicht ins Gesicht geschlagen habe.“, den ich hier verkürzt wiedergebe.

Lieber Herr Assauer:  Man schlägt keine Menschen, egal wohin.

Verfasst von: madkaz | Mai 31, 2009

Hafenfest mit Harpo

„Och, der lebt ja noch!“, dachte ich mir vor einiger Zeit, als ich zufällig beim Zappen auf Harpo stieß. Im ZDF Fernsehgarten war er hinter der Kulisse einer Limousine versteckt und trällerte sein „Moviestar“. Naja, mit dem quirligen Typen den ich öfter als Kind in Ilja Richters DISCO Sendung gesehen hatte, hatte er nicht mehr viel gemein. Am Ende des Liedes ließ er dann die gemalte Limousine umfallen und zeigte der großen Welt seine nackten Füße, dabei grinste er als wolle er sagen:“Guckt mal, ich bin noch da!“

Am Vatertag hatten meine Frau und ich die Idee mal nach Essen zum Baldeneysee zu fahren auf einem Plakat las ich, dass eine Woche später ein Fest dort stattfinden sollte, unter anderem mit Harpo. „Den würde ich gerne mal sehen!“, sagte ich zu meiner Holden, die sich deutlich weniger begeistert zeigte. Natürlich vergaß ich das Fest, den Termin und den Harpo. Zufällig beschlossen wir aber gestern morgen nochmals zu dem See zu fahren, diesmal allerdings fahrradlich. Wir kamen schließlich zum Hafen wo eine Bühne aufgestellt war. „Da wollte ich doch hin!“, sagte ich, „Da soll doch der Wernochmal spielen?“
„Harpo!“, sagte meine Frau.
„Ach ja, der!“
„Möchtest du den sehen?“
„Du etwa nicht?“
„Nö!“
„Ich aber !“
Wir erfuhren, dass er Sonntag um 16:30 spielen sollte und meine Frau war gnädigerweise bereit mit mir zusammen nochmals zum See zu fahren.
16:30 – pünktlich stand dann Harpo auf der Bühne schokierend – in Turnschuhen. Jacke, Rucksack und Käppi. Eins nach dem Anderen fiel auf die Bühne, auch die Turnschuhe. Harpo ist auf der Bühne Barfuß. Basta.
Er war gut gelaunt, verteilte Autogrammkarten, machte Faxen und erzählte von seinem Leben, und zwar dem jetzigen in Schweden. Ich dachte immer er sei Engländer, so kann man sich täuschen. Außerdem sprach er ein verdammt gutes Deutsch, wesentlich besser als ich Schwedisch.
Leider war das Ganze nach 25 Minuten schon wieder zu Ende, was alle einigermaßen enttäuscht hatte, er musste heute noch zurück nach Hause. Trotzdem nahm er sich noch die Zeit Autogramme zu geben, leider nicht an mich obwohl ich brav dafür angestanden hatte.
Etwas enttäuscht ging ich mit meiner Frau dann noch am See entlang, da hörten wir hinter uns eine Unterhaltung und ich dachte, der redet genauso wie Harpo. Kein Wunder, er war es auch. Meine Frau fragte ihn sofort, ob er nicht doch noch eine Autogrammkarte hätte (die kann echt lieb fragen) und obwohl er eigentlich keine Zeit hatte kramte er aus den tiefen seines Rucksackes noch eine hervor und versuchte sie, mit einem Kugelschreiber zu beschriften, drückte mir noch die Pfote und entschwand.
Wenn ich die Gelegenheit habe, gucke ich ihn mir nochmal an, weil, nicht hinter einem Pappauto versteckt ist er immer noch der quirlige Typ aus meiner Kinderzeit!

P1110269

mmmmmmmmmmmmmMuuuwistar oh Muuuwistar ahaha

Verfasst von: madkaz | Mai 27, 2009

Wer glaubt wirklich……..

dass auch nur ein Kind weniger vergewaltigt wird, weil statt einer Kinderpornoseite ein Stopschild erscheint? Ich glaubs nicht. Da wird nach links und rechts geguckt und weitergefahren. Notfalls umgedreht, und ein anderer Weg gesucht. Gibt es Kinderpornos erst seit es das Internet gibt, oder gab es die schon vorher? Vielleicht waren damals die Vertriebswege einfach nur etwas komplizierter, aber die Begehrlichkeiten wurden trotzdem befriedigt.  Das heißt, auch damals mussten Kinder leiden,  und wurden dabei fotografiert, gefilmt und somit zigtausendfach immer und immer wieder missbraucht. Aber bald wird alles gut. Bald gibt es ein Stopschild.

Ich war noch nie auf einer Kinderpornoseite, auch nicht versehentlich. Kein Link hat mich auf solch eine Seite geführt und auch kein Suchergebnis von Google.  Aber passieren könnte es. Dann sehe ich ein Stopschild und irgendwer im BKA sieht meine IP Adresse, und schon ist der alte Madkaz ein potentieller Kinderficker oder Filesharer oder illegaler Pferdewetter oder Rechtsradikaler oder was sonst noch  auf die Sperrseiten des BKA geprügelt und von mir angeklickt  wurde.  Vielleicht nicht unter dieser Regierung, aber bisher ist noch keine für immer geblieben, und wer weiss, vielleicht ist die nächste so, dass wir uns die heutige wieder zurückwünschen.

Mehr gibts hier

„Stoppt Tierversuche nehmt Kinderschänder!!!“

P.S. wenn es wirklich einem Kind helfen würde, könnte man meinetwegen das ganze Internet abschaffen.

Verfasst von: madkaz | Mai 26, 2009

Blog von der Lok

Hallo mal wieder,

auch wenn es kaum zu glauben ist, ich lebe noch. In letzter Zeit habe ich mich ja ziemlich aus dem Web zurückgezogen, so eine Art  Müdigkeit 2.0 könnte man sagen.  Das kann jetzt wieder anders werden.

Als ich letztes Jahr zum ersten Mal von einem EEE Pc hörte dachte ich spontan, : “ Wer braucht so´n Scheiß?“

Antwort :“Ich!“

Mittlerweile sind die Dinger ja auch etwas erwachsener geworden, und nach viel hin und herüberlegen habe ich mich für ein LG x110 entschieden.

Einfach nur GEIL!!!!

netbook LG X110

netbook LG X110

Und deshalb sitze ich jetzt im Abstellgleis auf meiner Lok und Blog.

Verfasst von: madkaz | März 22, 2009

Einen hab ich noch….

madkaz-neu-21und noch ein paar mehr. Andermal.

« Newer Posts - Older Posts »

Kategorien