Verfasst von: madkaz | September 3, 2013

Demnächst sind Wahlen…..

….. das finde ich so scheiße. Schon wieder begebe ich mich in ein Lokal, in dem es kein Bier gibt, um ein  Kreuzchen für eine Partei zu machen, die mich dann hemmungslos ausnutzt. In meinem Namen Gesetze verabschiedet, die ich nicht will, und meine sozialen Abgaben für Dinge verwendet, die ich nicht gutheißen kann.  Damit ich dann irgendwann erfahre, dass noch mehr meines Geldes in irgendwelche Länder geflossen ist, in denen ich nicht lebe, um eine Währung zu stützen, die ich ums verrecken nicht wollte, damit eine Union weiterbestehen kann, die Verordnungen erlässt, damit Bananen nicht zu gelb sind. 
http://de.wikipedia.org/wiki/Verordnung_(EG)_Nr._2257/94  „Danke Wikipedia“ ansonsten aber zu viel darüber nachdenken, wie sie die einzig freie und demokratische Errungenschaft der Menschheit, nämlich das Internet, reglementieren können, denn: “ DAS INTERNET IST KEIN RECHTSFREIER RAUM“ also nicht so, wie gewisse Gebäude in Berlin oder Brüssel, wo eine Unterschrift bares Geld bedeutet .Das kommt davon, wenn die Leute die das Sagen haben, auch noch ihr Gehalt selbst bestimmen können. Das kann ja nicht gut gehen.

Natürlich verdankten wir das Wirtschaftswunder in der Bundesrepublik der Politik, allerdings nicht der Deutschen, sondern Herrn Marshall, und seinem Plan. Ohne diesen Mann, hätten wir die letzten 50 Jahre des 20 Jahrhunderts an der berliner Mauer gekratzt, und um die Errungenschaften der deutschen demokratischen Republik gebettelt. Natürlich hatte der Herr Marshall. oder Mister Marshall, wie er eigentlich hieß, seinen Plan nicht in die Tat umgesetzt, weil er Deutschland so liebte, keiner liebte zu dieser Zeit Deutschland, ich hätte es auch gehasst (und tue es auch heute noch, stellvertretend für die damalige Zeit beim Teutates), nein. Mr. Marshall wollte kein kommunistisches Europa. Wer wollte das schon?

Was ich eigentlich damit sagen wollte, wir haben jeder deutschen Regierung weniger zu verdanken, als angenommen.  Gelb – Schwarz hat in den 90gern unsere politisch verordnete Sozialversicherung aus dem Fenster geworfen. (Entschuldigung an jeden Bürger der ehemaligen DDR, aber so war es) uns dann Solidarität verordnet, bis heute, ohne zu erklären warum sie  JETZT noch notwendig ist. Rot – Grün hat bis 2004 dafür gesorgt, dass derjenige, der 30, 40 oder noch mehr Jahre gearbeitet hat, ebenso behandelt wird, wie jemand der noch nie gearbeitet hat, wenn er, egal ob daran schuld oder nicht, 1 Jahr arbeitslos ist. Dankeschön

Warum also, knobeln oder würfeln die Parteien die Regierung nicht einfach aus, und, statt uns mit dem Wahlscheiß zu belästigen, (was eh nur Geld kostet), könnten sie uns einfach weiterarbeiten lassen, bis uns die Finger bluten, damit sie sich schuterklopfend die Diäten erhöhen können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: